Die Meteorologen hatten nicht zu viel versprochen, und die Badegäste haben Wort gehalten. Eine Blechlawine rollte am Sonntag in Richtung Jersleber See. Das Team um Birgit Hagemann, Chefin des Naherholungszentrums, war bestens auf den Ansturm vorbereitet.

JersleberSee l Was die Badesaison am Jersleber See betrifft, feiern die Mitarbeiter in diesen Tagen "Bergfest". Und sie können nach den tropisch heißen Pfingsttagen bereits den zweiten Rekord in dieser Saison vermelden.

Während der Pfingsttage war erstmals in der Geschichte des Erholungszentrums der Kurzzeit-Campingplatz bis auf den letzten Platz ausgebucht, so dass der eine oder andere Camper vergebens an der Tür klopfte. Ähnlich riesiger Andrang, nachdem der Sommer endgültig angekommen ist, herrschte auch an diesem Wochenende.

"Am Sonnabend hielt sich der Ansturm noch in Grenzen, am Sonntag erreichte uns aber die Blechlawine mit voller Wucht", wie Naherholungs-Chefin Birgit Hagemann berichtet. "Nun können wir, da kein Eintritt erhoben wird, die Zahl der Badegäste nur nach den Fahrzeugen, die am See parken, schätzen, aber 2000 bis 3000 waren es garantiert an beiden Tagen im und am Wasser."

Das Team um Birgit Hagemann traf der Ansturm nicht unerwartet. Seit dem 15. Mai ist man am "Jersi" auf Besuch eingestellt, sorgen Rettungsschwimmer seitdem für Sicherheit. Und wenn es das Wetter zulässt, wird es bis zum 15. September so bleiben, denn da klingt die Badesaison offiziell aus.

Die Chefin des Naherholungszentrums Jersleber See gerät, obwohl ihr noch gestern Vormittag die Schweißperlen nach einem hitzigen Sonntag auf der Stirn standen, ins Schwärmen: "Die Sonne hat sich in den vergangenen Wochen immer mal wieder gezeigt, das war es dann auch. Aber rechtzeitig zwei Wochen vor den großen Sommerferien scheint sie jetzt endgültig durchstarten zu wollen. Also genügend Zeit, sich auf den Höhepunkt dieses Sommers vorzubereiten."

Auch wenn sich der Juli, zumindest was die Veranstaltungen betrifft, noch ein wenig bedeckt hält, der August ist reich an Höhepunkten. So steigt am 2. und 3. August das 20. Beach-Volleyballturnier, wird am 2. August zur Sommerparty geladen, ist der nächste Trödelmarkt angesagt. Am 16. August haben die jüngsten Badegäste ihren großen Tag, da haben sich Neptun und sein Gefolge angesagt.

Bereits zum dritten Mal in Folge werden die Gäste des Jersleber Sees zur Blutspende aufgerufen. "Zumindest wollen wir am 8. August in der Zeit von 16 bis 21 Uhr die Menschen am Jersleber See ansprechen", versichert Birgit Hagemann. "Denn der Bedarf an Blutpräparaten ist zu keiner Zeit des Jahres höher als im Sommer und es kommt immer wieder zu Engpässen. Also sind auch wir gefordert. Und jeder Spender, der mit dem Auto kommt, hat natürlich freien Zutritt."