Viele Arbeitgeber in der Region Magdeburg, Börde und Jerichower Land suchen dringend noch geeignete Azubis. Aktuell sind 1200 Ausbildungsplätze frei. Die Agentur für Arbeit vermittelt jungen Menschen, die bisher ohne Ausbildungsstelle sind, noch freie Ausbildungsplätze für dieses Jahr. Dafür ist eine Hotline geschaltet worden.

LandkreisBörde l "Auch in diesem Jahr bietet der Ausbildungsmarkt Jugendlichen gute Chancen. Rein rechnerisch kommt auch in 2014 aktuell auf jeden Bewerber ein Ausbildungsplatz. Dabei müssen natürlich Fähigkeiten und Interessen der Ausbildungssuchenden auch zu den Anforderungen und Angeboten der Arbeitgeber passen. Kurz vor Beginn des neuen Ausbildungsjahres setzen wir zusammen mit unseren Ausbildungsmarktpartnern nun alles daran, die noch nicht versorgten Bewerber in eine passende Ausbildungsstelle zu vermitteln" sagt Matthias Kaschte, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Magdeburg.

Aktuell sind noch rund 1200freie Ausbildungsstellen für dieses Jahr beim Arbeitgeber-Service gemeldet. Unter diesen betrieblichen Ausbildungsstellen finden sich die unterschiedlichsten Berufsbilder. Vor allem in diesen Berufen werden noch Auszubildende gesucht: Kaufmann/frau im Einzelhandel, Fachkraft - Lagerlogistik, Verkäufer/in, Friseur/in, Berufskraftfahrer/in, Industriemechaniker/in, Koch/Köchin und im Baubereich.

Ab sofort ist deshalb eine Aktionshotline unter 0391/2572505 beim gemeinsamen Arbeitgeber-Service der Arbeitsagentur und der Jobcenter Börde, Jerichower Land und Magdeburg geschaltet. Hier können sich alle Ausbildungssuchenden, die noch keine Lehrstelle in der Tasche haben, oder deren Eltern melden. Die Mitarbeiter an der Hotline geben ganz individuell Auskünfte zu den gesuchten Ausbildungsberufen und vermitteln noch freie Plätze. Geschaltet ist die Hotline montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr. Die Aktion ist bis zum 11. September befristet.

Für dieses Ausbildungsjahr meldeten sich seit Oktober 2013 bis Mitte Juni 2014 im Jerichower Land, der Börde und in Magdeburg 2412 junge Menschen bei der Arbeitsagentur ausbildungssuchend. Das sind mit acht Personen nur geringfügig mehr als im Vorjahr.

Insgesamt wurden dem Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit seit Beginn des aktuellen Berichtsjahres 2452 Berufsausbildungsstellen gemeldet. Gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum waren dies 322 Stellen weniger. Davon waren 2431 betriebliche Berufsausbildungsstellen, ein Minus von 317 Stellen.

Angebot und Nachfrage am Ausbildungsmarkt waren Mitte Juni im Agenturbezirk Magdeburg rein rechnerisch fast ausgeglichen, teilte die Agentur für Arbeit mit.