Der Samsweger Bernd Peter Pioch hat ein ganz besonderes Hobby. Der 66-Jährige sammelt seit zwei Jahrzehnten Zollstöcke verschiedenster Firmen. Mit über 5000 Meterstäben hat er bereits seine Garage "tapeziert".

Samswegen l Wo immer Bernd Peter Pioch aus Samswegen hinkommt - ob in Deutschland, Österreich oder Dänemark - fragt er in ortsansässigen Firmen nach einem Zollstock. Doch nicht etwa, um irgend etwas auszumessen - der 66-Jährige sammelt die Meterstäbe mit großer Hingabe, und das schon seit 20 Jahren. "Das ist Hobby hoch fünf", scherzt er.

Genau 5178 weiße, braune, gelbe oder auch kunterbunte Zollstöcke schmücken bereits wie eine Tapete die Innenwände von Bernd Peter Piochs Garage. Sortiert sind sie nach Firmen, Farben und Themen. Es gibt auch eine Sachsen-Anhalt-Ecke, in der zum Beispiel Zollstöcke mit Stadtansichten von Magdeburg hängen. Keiner gleicht exakt dem anderen. "Ich achte darauf, dass der Aufdruck sich unterscheidet", erklärt der ehemalige Dachdecker.

"Ich möchte sammeln, so lange ich lebe."

Bernd Peter Pioch, Zollstock-Sammler aus Samswegen

Befestigt hat Bernd Peter Pioch seine Zollstöcke mit Hilfe hunderter, wenn nicht tausender kleiner Schrauben. Diejenigen Zollstöcke, die einen Teil der Garagen-Decke zieren, schiebt der Sammler über selbst angebrachte Schienen in Position. "Das macht einfach so viel Spaß", erklärt der Wahl-Samsweger seine Leidenschaft.

Auf Zollstock-Börsen tauscht Pioch Meterstäbe, die er doppelt besitzt, gegen neue Stücke ein. "Ich verschicke auch mal welche an Sammlerfreunde und sie schicken mir welche zurück", erläutert der 66-Jährige. Meistens wisse er aus dem Kopf, ob sich ein Exemplar bereits in seiner Sammlung befindet oder nicht.

Jeden Tag geht Bernd Peter Pioch in seine Garage und betrachtet stolz seine Sammelschätze. Zu fast jedem der Klappstöcke kann er eine kleine Geschichte erzählen. "Ich möchte sammeln, so lange ich lebe", betont der gebürtige Mecklenburger. Ab und zu bekomme er von Freunden und Bekannten zusätzlich Meterstäbe geschenkt. "Es liegt auch schon mal einer im Briefkasten", sagt Pioch. Auch seine ganze Familie unterstütze sein außergewöhnliches Hobby.

Die meisten der 5178 Zollstöcke sind zwei Meter lang. Teil der Sammlung sind jedoch unter anderem auch 202 Ein-Meter-Stäbe sowie ein vier Meter langes Exemplar. "Ich führe richtig Buch", sagt Pioch. In seiner Garage sei noch Platz für 1700 weitere Lieblingsstücke. "Wenn die Garage voll ist, geht`s in meiner Werkstatt weiter."

Bilder