Zum 8. Mal steigt in Barleben das Metal-Embrace-Festival. Am 12. und 13. September spielen auf dem Iron-Cruise-Gelände insgesamt 18 Bands. Organisiert wird die Veranstaltung ausschließlich von Fans für Fans.

Barleben l Liebhaber rauer Töne, lauter Gitarrenriffs und rhythmischer Kopf- bewegung kommen am 12. und 13. September in Barleben auf ihre Kosten. Auf dem Iron-Cruise-Gelände steigt an zwei Tagen das 8. Metal-Embrace-Festival. Insgesamt 18 Bands stehen diesmal auf der Bühne - darunter bekannte Gruppen sowie Nachwuchsbands (siehe Infokasten). Die Bandbreite der Musikstile reicht von Black über Melodic Death bishin zu Trash Metal. Als Headliner haben die Veranstalter zum einen "Imperium Dekadenz" aus dem Schwarzwald sowie "Fleshcrawl" aus Bayern verpflichten können.

"Uns ist es wichtig, dass dieses Festival sich von den großen, kommerziell ausgelegten Veranstaltungen abhebt."

Claudia Heßler, Mit-Organisatorin und Pressesprecherin

Organisiert und finanziert wird das Untergrund-Festival ausschließlich von Fans für Fans der düsteren Musik. "Uns ist es wichtig, dass dieses Festival sich von den großen, kommerziell ausgelegten Veranstaltungen abhebt", erklärt Pressesprecherin Claudia Heßler. Sie ist neben Rainer Wiezorek Mit-Organisatorin des Metal-Embrace. "Die Crew besteht ausschließlich aus Familienmitgliedern, guten Freunden und Bekannten, sodass eine familiäre Atmosphäre herrscht", erläutert Claudia Heßler.

Entwickelt hat sich das Festival von einer Ein-Tages-Veranstaltung inzwischen zu einer zweitägigen Konzert-Party der härteren Gangart. Die Bühne wird auf dem Iron-Cruise-Gelände am Rande von Barleben in einer Halle untergebracht. So bleiben die Besucher während der Konzerte trocken und die Tonqualität leidet nicht unter freiem Himmel. Im vergangenen Jahr lockte das Metal-Embrace mehr als 300 Leute an. "Wir erwarten zu unserem Festival zwar auch Jugendliche, den größten Teil machen aber erfahrungsgemäß Erwachsene von zirka 25 bis 50 Jahren aus", sagt die Pressesprecherin.

Einlass auf das Festival-Gelände ist am Freitag, 12. September, ab 13 Uhr. Um 16.10 Uhr eröffnen "Throat-Cut" das Bühnenprogramm. Eine halbe Stunde lang präsentieren sie ihre Death-Core-/Metal-Songs. Im Anschluss sind bis etwa 0.20 Uhr sieben weitere Bands zu hören. Den Abschluss bildet dabei der erste der beiden Headliner: "Imperium Dekadenz" legen um 23.10 Uhr los. Am Sonnabend, 13. September stehen ab 13 Uhr zuerst "Dystopia" auf der Bühne. Als letztes treten ab 22.45 Uhr "Fleshcrawl" auf. Sie spielen bis Mitter- nacht. Das komplette Line-up mit den Spielzeiten der einzelnen Bands ist im Internet unter www.metalembrace.de zu finden.

Die Besucher können auf dem Festivalgelände parken und auch zelten. Zudem werden verschiedene Getränke und Speisen angeboten - auch für Vegetarier.

Bilder