Verbandsgemeindebürgermeister Thomas Schmette hatt am Freitag überraschend Besuch erhalten. Vertreter der Öffentlichen Versicherungen Sachsen-Anhalt (Ösa) überreichten einen Scheck als Belohnung für eine erfolgreiche Schadenprävention.

Rogätz l Die Ösa belohnt alljährlich die Bemühungen der Kommunen um Schadenverhütung mit einer schadensquotenabhängigen Gewinnbeteiligung. "Das erfolgt ganz im Sinne des Grundsatzes für den gemeinsamen Nutzen, den sich der öffentliche Versicherer schon bei seiner Gründung im Jahr 1991 in die Satzung geschrieben hat", betonte Ösa-Bezirksdirektor Frank Meyer, als er an Verbandsgemeindebürgermeister Thomas Schmette einen Scheck über 1790 Euro überreichte.

Die Ösa würdigt die erfolgreiche Schadenverhütung der bei ihr versicherten Städte, Gemeinen und Landkreise schon seit vielen Jahren.

"Das vergangene Jahr hat aufgrund des extremen Hochwassers in vielen Landesteilen hohe Schäden angerichtet und war damit eine große Herausforderung."

"Die Gewinnbeteiligung der Kommunen ist allerdings kein Selbstläufer", betonte der Wolmirstedter Ösa-Agenturleiter Robert Stähr, "das vergangene Jahr hat aufgrund des extremen Hochwassers bekanntlich in vielen Landesteilen hohe Schäden angerichtet und war damit eine große Herausforderung für unser einheimisches Versicherungsunternehmen." Dennoch halte die Ösa an der Gewinnbeteiligung fest.

"Wir unterstützen die Kommunen im Land auch bei der Schadenverhütung", so Frank Meyer, "das erfolgt durch qualifizierte Beratung oder beispielsweise gemeinschaftliche Investitionen etwa in Brand- und Einbruchmeldeanlagen oder feuerwehrtechnische Ausrüstungen wie Wärmebild- kameras."

Thomas Schmette bedankte sich für den Scheck. "Wir werden das Geld wie schon in den Vorjahren für den traditionellen Sportvergleichskampf der Grundschulen aus der Verbandsgemeinde Elbe-Heide einsetzen", informierte Schmette.

Der Termin für den nächsten Wettbewerb stehe zwar noch nicht fest, "es wird voraussichtlich aber wieder kurz vor den Sommerferien sein". Gastgeber im kommenden Jahr ist die Grundschule Burgstall. Die Verbandsgemeinde übernimmt für die Veranstaltung beispielsweise die Kosten für den Bustransport der teilnehmenden Schüler.