Oschersleben (spt) l Alkohol und Missachtung der Straßenverkehrsregeln wurden am Mittwochabend einem Autofahrer in Oschersleben zum Verhängnis. Laut Polizeiangaben hatten Zeugen gemeldet, wie der Fahrer auf der B 246 in Richtung Oschersleben mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Außerdem sei er beobachtet worden, wie er eine rote Ampel überfuhr, sodass ein Zusammenprall mit einem Lkw knapp verhindert werden konnte. "Die Beamten haben den 50-Jährigen aufgrund der Hinweise in der Andersleber Straße angehalten und überprüft", teilte die Polizei weiter mit. So sei bei dem Fahrer ein Vorwert von 1,76 Promille gemessen worden. "Daraufhin wurde eine ärztliche Blutentnahme angeordnet. Außerdem ist ein Ermittlungsverfahren gegen den Beschuldigten eingeleitet worden", hieß es.