Eichenbarleben/Detzel l Schon auf zahlreichen Veranstaltungen haben die alten Landmaschinen der Schlepperfreunde "Kolbenglück" aus Eichenbarleben in diesem Jahr die Blicke auf sich gezogen. Zeitig im Frühjahr starten die Herren mit ihren Schleppern und anderen Maschinen, die zumeist älter sind als sie selbst, ihre erste Ausfahrt. Blitzblank poliert werden die alten Landmaschinen der Öffentlichkeit präsentiert.

Der Höhepunkt im Reigen der Präsentationen im Jahr ist aber immer wieder ihr eigenes Schleppertreffen. Bereits zum 13. Mal zieht es die "Kolbenglück"-Freunde dazu am 13. und 14. September auf das Gut Detzel bei Haldensleben. Dass das Treffen immer hier stattfindet, liegt daran, dass der Eichenbarleber Schlepperfreund Lutz Ebeling das Gut seit einigen Jahren sein Eigen nennt und hier ein kleines landwirtschaftliches Museum und ein Café eingerichtet hat.

Und so wird am zweiten Septemberwochenende auch in diesem Jahr hier wieder der Bär steppen. Aus allen Himmelsrichtungen werden die alten Traktoren in Richtung Detzel rollen. Sogar aus Halle oder aus der Altmark gehören Schlepperfreunde inzwischen zu den Stammgästen, die die Atmosphäre auf dem alten Gut lieben. Selbstverständlich sind auch Autos und Motorräder aus früheren Zeiten willkommen.

Beim Programm halten die Schlepperfreunde größtenteils wieder an Bewährtem fest. So werden auch Kallis knallende Stallburschen wieder zu erleben sein. Damit auch daran erinnert werden kann, wie die Landwirtschaft vor einigen Jahrzehnten noch erledigt wurde, hat der Landwirt Günter Lauenroth aus Groß Rodensleben, der die Fläche vor dem Gut bewirtschaftet, einen Teil des Getreides stehen lassen. Dieses soll nicht nur nach alter Manier geerntet, sondern auch gedroschen werden.

"Die alte Dreschmaschine werden wir in diesem Jahr über einen langen Flachriemen mit einem Lanz-Bulldog antreiben", erklärt Lutz Ebeling. In der Vorbereitung haben die Schlepperfreunde dafür schon aus zwei Riemen einen langen gebastelt, da dieser, so wie er gebraucht wird, auf dem Markt nicht mehr zu finden war. Aber auch Vorführungen im Pflügen und das Kräftemessen beim Stämmeziehen werden nicht fehlen. Die Raupenfahrzeuge werden ebenfalls in Aktion zu erleben sein. Für die kleinen Treckerfreunde soll wieder ein Parcours mit modernen Traktoren im Miniaturformat aufgebaut werden.

"Auch Übernachtungen sind möglich. Wer mit Zelt anreisen will, kann das ab Freitag, 13 Uhr, tun", so Ebeling. Für das leibliche Wohl während des Treffens wird gesorgt und auch der Frühschoppen mit Blasmusik zum Abschluss am Sonntag ist geplant. An beiden Tagen beginnt das Treiben auf Gut Detzel um 10 Uhr.

Bilder