Wolmirstedt präsentiert sich im Internet neu. Unter www.stadtwolmirstedt.de öffnet sich eine Seite, die sich durch reiche Bebilderung auszeichnet. Bürger sind herzlich willkommen, diese Seite weiter mit Leben zu füllen.

Wolmirstedt l Mit dem Foto eines lichtüberfluteten Kornfelds werden die Besucher der Internetseite herzlich willkommen geheißen. Darunter springen Bilder vom Hochwasser und erfolgreichen Kanuten ins Auge. Wer mehr über Wolmirstedt wissen möchte, kann das auch in Englisch oder Russisch erfahren.

Der neue Internetauftritt hat lange auf sich warten lassen. Schon zu Jahresbeginn sollte er fertig sein, doch es war lange nicht klar, wer diese Aufgabe übernimmt. Letztlich hat Christian Bosse den Zuschlag bekommen. "Er hat die Seite gestaltet, viele Texte geschrieben und Fotos beigesteuert", sagt Lutz Neumann, der im Rathaus für Computer und Datentechnik zuständig ist. Mit diesem Internetauftritt ist der Grundstock gelegt, der durch die Wolmirstedter ständig erweitert und aktualisiert werden soll. "Jeder kann auf dieser Seite für seine Veranstaltungen werben", sagt Lutz Neumann, "sei es für Lesungen, Museumsführungen, Sportwettkämpfe, Ergebnisse von Fußballspielen, Schulfeste oder besondere gastronomische Angebote." Hauptsache, die Bürger werden informiert. "Mit einem Bild spricht jede Information noch stärker an", ermuntert Lutz Neumann.

"Außerdem suchen wir Leute, die Texte für diese Seite verfassen", sagt Lutz Neumann, "beispielsweise die Geschichte eines Gebäudes näher beleuchten oder von Veranstaltungen berichten." Er könne sich sogar vorstellen, dass typische Wolmirstedter Rezepte veröffentlicht werden. "Wir sind über jede Information dankbar", sagt Lutz Neumann, "auch handschriftliche Notizen sind gerne gesehen, die schreibe ich ab."

Die Seite richtet sich auch an die Wirtschaft. Potentielle Investoren sollen die notwendigen Informationen erhalten. Weiterhin sollen ortsansässige Gewerbetreibende demnächst verlinkt werden. Wer alle Informationen aus Wolmirstedt brandneu erhalten möchte, kann einen Newsletter abonnieren, der jede Neuigkeit prompt im heimischen E-Mail-Fach verkündet.

Das Kornfeld auf der Startseite soll nur vorübergehend für Wolmirstedt werben. "Wir haben ein Foto, das unsere Stadt präsentiert, in Auftrag gegeben", sagt Lutz Neumann. Aber bis jetzt haben die Zeit des Fotografen und das nötige Wetter noch nicht zusammengepasst.