Mose l Die Kreisstraße 1172 zwischen Mose und Farsleben ist seit Dienstag gesperrt. Die Farsleber Straße soll in den nächsten Wochen und Monaten grundhaft ausgebaut werden. Wie dazu im jüngsten Bauausschuss zu erfahren war, werden die Arbeiten durch drei Auftraggeber vorgenommen. Der Wolmirstedter Wasser- und Abwasserzweckverband als erster Auftraggeber lässt seit Dienstag alle Versorgungs- und Entsorgungssysteme neu herstellen. Das bedeutet, auf diesem Teilabschnitt werden in den kommenden Wochen eine neue Trinkwasserleitung sowie Regen- und Abwassersystem verlegt.

In den vergangenen zwei Tagen wurde bereits die Fahrbahndecke abgefräst, begannen die ersten Suchschachtungen. Für die Erneuerung der Fahrbahn steht der Landkreis in der Verantwortung. Die Stadt Wolmirstedt ist Bauherr für den neuen Gehweg. Die Kosten belaufen sich auf 180000 Euro.