KleinAmmensleben l Mit seinem Programm "Acoustic Young - Neil Young Songs Unplugged" hat Andreas Schirneck am Sonnabend viele Besucher in die Festscheune Behns in Klein Ammensleben gelockt. Als der Musiker aus Thüringen um 21 Uhr zu seiner Gitarre griff, hatten die Damen vom Kultur- und Geschichtsverein am Einlass um die 50 Karten verkauft.

"Wir sind immer noch am Testen."

Reinhard Schimka, Initiator des "Rocksommers" in Klein Ammensleben

Die Veranstaltungsreihe "Rocksommer", organisiert von Vereinsmitglied Reinhard Schimka, gibt es seit drei Jahren. "Wir als Kultur- und Geschichtsverein dachten uns: warum wegfahren? Wir wollten hier im Ort etwas machen", erklärt der Initiator. Am Wochenende fand in der Festscheune Behns die sechste Auflage des "Rocksommers" statt. Jeweils im Mai und September wird ein Konzert angeboten.

"Wir sind aber immer noch am Testen", sagte Reinhard Schimka kurz vor Konzertbeginn im Pressegespräch. Nicht immer seien die Besucherzahlen zufriedenstellend. Kommen zu wenig Leute, bleibt der Verein im schlimmsten Fall auf den Kosten für Künstler und das Drumherum sitzen. Die Coversongs von Neil Young jedenfalls scheinen die Leute angesprochen zu haben - und kamen beim Publikum augenscheinlich gut an.

Andreas Schirneck hat durchschnittlich 130 Auftritte im Jahr. Im Landkreis Börde, sagte er, spiele er jedoch zum ersten Mal. Als nächstes führt ihn sein Tourplan unter anderem am 19. September nach Quedlinburg und am Tag darauf nach Halberstadt.

In Klein Ammensleben wartet Anfang Oktober die nächste Veranstaltung auf. Vom 2. bis 5. des Monats findet das traditionelle Lodenmantelrennen statt. Organisiert wird auch dieses Ereignis vom Kultur- und Geschichtsverein.

Bilder