Barleben l Zukünftige Schüler, ihre Eltern und andere Besucher haben sich am Sonnabend ein Bild von der Ganztagsschule in Barleben machen können. Bei einem "Tag der offenen Tür" hatten die Gäste zwischen 10 und 12 Uhr Gelegenheit, die Räume zu besichtigen, Lehrern Fragen zu stellen, Instrumente auszuprobieren und zu experimentieren.

Insgesamt acht freiwillige Schüler führten interessierte Gäste als Hosts und Hostessen, also als Begleiter, durch die Einrichtung und erklärten dabei beispielsweise, wo welches Fach unterrichtet wird.

224 Kinder lernen derzeit an der Ganztagsschule

In der obersten Etage befinden sich die Räume für die naturwissenschaftlichen Fächer. Im Physiklabor demonstrierte Lehrer Jan Wiencierz mithilfe von anschaulichen Experimenten unter anderem, wie Magnetismus funktioniert und wie sich verschiedene Metalle bei Hitzeeinwirkung unterschiedlich ausdehnen. Für Erstaunen sorgte auch Dustin Elling mit seinem Experiment. Der Achtklässler zeigte, wie sich steigender und sinkender Luftdruck beispielsweise auf einen Schokokuss oder einen Luftballon auswirkt. Im Foyer verkauften Schüler und Mitarbeiter selbst gebackenen Kuchen sowie Würstchen, schenkten Kaffee aus und bereiteten fruchtige alkoholfreie Cocktails zu.

An der Ganztagsschule in Barleben lernen derzeit 224 Schüler von der 5. bis zur 10. Klasse. Unterrichtet werden sie von insgesamt 24 Lehrern. Daneben steht ihnen auch Sozialarbeiterin Berit Dalichow mit Rat und tat zur Seite. Schulleiterin ist Monika Kukuk.

Die Ganztagsschule in Barleben präsentiert sich auch im Internet: http://sekundarschule-barleben.de/Wordpress/.

Bilder