Zielitz l Die Bewohner der Zielitzer Bahnhofstraße treffen sich regelmäßig zu gemeinsamen Aktivitäten, um die Gemeinschaft zu festigen. Ende August gab es beim Straßenfest ein kleines Jubiläum. Es wurde bereits zum zehnten Mal gefeiert.

Am vergangenen Sonnabend lud die Zielitzerin Monika Schneider zu einer Kremserfahrt ein. Mit dem Taxi ging es am Vormittag von Zielitz los. Der Kremser und die Pferdchen warteten bereits in Sandbeiendorf. Eine lustige Gesellschaft wurde durch die wunderschöne Natur kutschiert.

Pferde und Truthähne

"Wir sahen Gehöfte mit Nackthals- und Truthähnen, und sonst noch selten gewordenes Getier, viele Koppeln mit schönen Pferden und Schafen. Der Kutscher wusste auch viel zu erzählen und brachte uns die Landschaft näher", berichtete Brigitte Otto, "die Schmalzstullen mit Salzgurken sowie Gehacktesbrötchen schmeckten in Gemeinschaft und an der Luft sehr gut, da sie auch liebevoll vorbereitet wurden. Ein Verdauungsschnäpschen gehörte natürlich auch dazu, was ja bekanntlich die Stimmung noch etwas hebt."

Nach der Kremserfahrt gab es eine erholsame Rast in "Eckis" Kneipe mitten im Wald an einem kleinen See. "Die Stimmung war so gut, dass gesungen, geschunkelt und getanzt wurde. Gegen Abend sind wir wieder gut in Zielitz gelandet. Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei", ist sich Brigitte Otto sicher.