Ein Fahrstuhl und barrierefreie Wohnungen für Senioren am Zentralen Platz und ein neuer Spielplatz in der Magdeburger Straße in Elbeu sind Wünsche, die die Wolmirstedter Wohnungsbaugesellschaft den verschiedenen Mietergenerationen erfüllt.

Wolmirstedt l Ein Kran hievt derzeit am Hintereingang des Zentralen Platzes 4 Betonplatte um Betonplatte nach oben. Die werden an der Wand befestigt und bilden im Verbund das Gehäuse für einen Fahrstuhl. Der wird in den nächsten zwei Wochen eingesetzt. Damit ist die Barrierefreiheit in den zwölf umgebauten Wohnungen komplett.

Die Mieter fiebern ihrem Einzug entgegen. "Einige wollen ihre Häuser verkaufen und so schnell wie möglich einziehen", weiß Gerhard Thiede, Chef der Wolmirstedter Wohnungsbaugesellschaft. Doch noch sind die Wohnungen nicht übergeben, neben dem Einbau des Fahrstuhls müssen auch im Treppenhaus noch Arbeiten erledigt werden. Die zwölf Wohnungen am Zentralen Platz werden ausschließlich von älteren Menschen bezogen. "Diesen Trend, dass Senioren zunehmend im Zentrum wohnen möchten, beobachten wir schon länger", sagt Gerhardt Thiede, "von dort sind Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte und Apotheken gut zu erreichen."

Der Bedarf zentral gelegener Wohnungen ist noch längst nicht gedeckt. Das weiß neben der Wolmirstedter Wohnungsbaugesellschaft (WWG) auch die Allgemeine Wohnungsgenossenschaft (AWG), deren Objekt mit barrierefreien Wohnungen in der Farsleber Straße ebenfalls lange vor der Fertigstellung vermietet war.

Wegen des großen Interesses an zentralen, barrierefreien Wohnungen plant die WWG im kommenden Jahr einen weiteren Umbau. Auch in der Samsweger Straße 60, neben der Augenarztpraxis, sollen altersgerechte Wohnungen entstehen. Das letzte Wort ist dafür allerdings noch nicht gesprochen. "Der Beginn der Baumaßnahmen ist von der Bewilligung von Fördermitteln aus dem Stadtumbau abhängig", heißt es im Geschäftsbericht der WWG.

Junge Familien zieht es nicht zwingend ins Zentrum. Viele haben sich für eine der zwölf Wohnungen in den beiden Blöcken in der Magdeburger Straße 46 und 46b im Wolmirstedter Ortsteil Elbeu interessiert. Diese Wohnungen sind bereits 2012 bezogen worden. "Dort wohnen auch Familien mit kleinen Kindern", sagt Thiede erfreut. Die sollen sich wohlfühlen, deshalb hat die WWG kürzlich noch einmal rund 5000 Euro in einen Spielplatz investiert. Die Kinder können nun im Sand buddeln, schaukeln oder auf dem Federwippgerät "Gauli" wippen.

Die anderen Außenanlagen waren bereits geplant und wurden schon 2013 umgesetzt. Im Wert von rund 53000 Euro wurde das Gelände befestigt, begrünt, mit einem Wäscheplatz und Parkplätzen ausgestattet. Der lange Fünferblock Geschwister-Scholl-Straße 54 bis 60 hingegen wird fallen. Der Abriss ist für 2015 geplant. Dort wohnt niemand mehr. Die Heizung ist bereits abgestellt.

Bilder