Wolmirstedt l Die Werkhalle des Naturschutzbundes (Nabu) in Elbeu ist in der Nacht zum Montag, 24.November, gewaltsam aufgebrochen worden. Unbekannte Täter haben jede Menge Werkzeug entwendet. Den Nabu-Mitarbeitern fehlen seither Kettensägen, Akkuschrauber und eine Autobatterie.

Dabei haben es die Nabu-Mitarbeiter den Dieben keineswegs einfach gemacht. Mehrere verschlossene Zwischentüren und Vorhängeschlösser vor Werkzeugkisten sollten das Eigentum des Naturschutzbundes sichern. Bei diesem Einbruch haben die Sicherheitsmechanismen jedoch nicht ausgereicht. Der oder die Täter haben für den Diebstahl die Außentür und Zwischentüren aufgehebelt sowie die Schlösser der Kisten entfernt. Nabu-Mitarbeiter Burkhard Herbst zeigt, an welcher Stelle der oder die Täter überall Spuren des gewaltsamen Öffnens hinterlassen haben.

"In dieser Halle wurde bereits zum zweiten Mal eingebrochen", sagt Nabu-Chef Jörg Bremer. Bei dem Einbruch sind teilweise nagelneue Werkzeuge mitgenommen worden. "Sie waren unsere Reserve", sagt Jörg Bremer. Trotzdem geht die Arbeit ungebremst weiter. "Wir lagern unsere Werkzeuge auch in anderen Gemeinden."

Nachdem der Einbruch gemeldet worden war, haben Kriminaltechniker den Tatort und den Schadensbereich fotografiert.