Weihnachtliche Klänge begleiteten das bunte Treiben beim Weihnachtsmarkt in der Sporthalle Angern. Kein Wunder, waren doch die Musiker des Blasorchesters Angern, unterstützt von Familienangehörigen und Freunden, die Veranstalter.

Angern l Dass ein Blasorchester einen Weihnachtsmarkt veranstaltet, dürfte nicht alltäglich sein. "Und wir machen das bereits zum 15. Mal", wies Musiker Dirk Bindemann, der das bunte Programm moderierte, auf ein kleines Jubiläum hin.

Hunderte Besucher waren in die weihnachtlich geschmückte Angeraner Sporthalle gekommen, in der es nach frisch gebackenem Kuchen, Kaffee und Glühwein duftete. Für das üppige Kuchenbüfett waren die Musikerfrauen verantwortlich. Viel Freude hatten die Besucher auch an den Vorführungen der Tanzgruppe "Kleine Tanzteufel". Leiterin Nadine Pohl hatte mit den Kita-Kindern und Grundschülern ein sehenswertes Programm einstudiert.

Viele Besucher sangen bei den bekannten Weihnachtsliedern mit, die das Orchester unter der Leitung von Fritz Bindemann gefühlvoll spielte.

Einer der Höhepunkte der Veranstaltung war der Besuch des Weihnachtsmannes. Dafür hatten die Orchestermusiker keinen Geringeren, als den wohl dienstältesten Weihnachtsmann des Landes Sachsen-Anhalt verpflichtet. Der heißt Heinz Rieke und kommt aus Colbitz.

Der bärtige Alte wurde von Willi Roloff mit der Kutsche zur Sporthalle gefahren. Dort erwarteten ihn nicht nur zahlreiche Kinder, sondern auch die Musiker mit einem Begrüßungsständchen. Zur Belohnung gab es kleine Geschenke.