Haldensleben l Von der ersten Minute an ging das Publikum mit, klatschte den Rhythmus mit oder spendete immer wieder Szenenapplaus, wenn die Akteure in der Halle besonders kunstvoll oder originell über das Hallenparkett rollten. 140 Sportler aus Berlin, Dresden, Braunschweig, Holland und natürlich Haldensleben gestalteten das mehrstündige Programm, wobei ein Höhepunkt auf den anderen folgte.

Besonders bejubelt wurden die Stargäste des Nachmittags: Christiane Reich und Hannes Muschol aus Dresden sind mehrfache Deutsche Meister und Fünfte der Weltmeisterschaften im Paarlauf.

Großen Spaß vermittelten Gerda Leerdaar und Marianne Dreyer, die zu den am weitesten gereisten Gästen gehörten, denn sie kamen aus Holland. Sie tanzten Rock`n`Roll und ließen die Holzhackerbuam wieder aktiv werden. Ihre Landsleute präsentierten in einer Gruppenformation, die erst seit drei Wochen zusammen läuft, ein 80er-Jahre- und ein Weihnachts-Medley und ernteten dafür ebenso viel Beifall.

Musicalatmosphäre brachten die Gäste vom OSC Berlin mit. Sie stellten in zwei Teilen Ausschnitte aus ihrer aktuellen Mia-Mamma-Show vor. Und dabei erlebten die Zuschauer nicht nur ein buntes Show-Feuerwerk, die Rollsportler rollten sogar mitten in der Halle über ein Bett, allerdings auf dem Rücken!

Eine bunte Show hatten auch die Gäste vom SC Viktoria Braunschweig mitgebracht, denn sie präsentierten Disneys bunte Welt. Wind, Sturm und Feuer ließen die Jugendgruppe des SV Post Dresden aufleben.

Selbstverständlich mussten die Gastgeber ihr Licht nicht unter den Scheffel stellen, mit immer wieder neuen Formationen erfreuten sie ihr Publikum. Das Trainerduo Anika Diesing und Nadine Witte eröffnete den Nachmittag. Mehrere Quartette bereicherten das Programm. Die wohl größte Formation stellte sich mit dem Weihnachtstanz vor, der zwei Leistungsgruppen vereinte. Mit Anne Schiefer und Nadine Witte, die gemeinsam zu "Don`t worry, be happy" liefen, stellten sich Deutsche Vizemeister aus dem Verein vor. Anne Schiefer war am Vormittag noch bei den Wettkämpfen um den Kürpokal der Norddeutschen Verbände im Eiskunstlaufen in Wedemark gestartet und hatte dort einen ersten Platz belegt.

Vereinsvorsitzender Arnold Schiefer, der mit seinem Vize Christian Kästner durch das Programm führte, kündigte beim Nikolausschaulaufen ebenfalls Gäste von der Rollsportabteilung des Haldensleber Sportclubs (HSC) an und betonte die gute Zusammenarbeit. Einen Auftritt, nämlich von Frederike Pickert, Vivien Schütte und Isabell Appel, bestritten sogar Sportler aus beiden Vereinen gemeinsam. Mitglieder des HRV traten bei "Halloween rollt" der Rollsportabteilung des HSC auf und HSC-Sportler liefen am Sonnabend in der HRV-Show. Sie rollten ideenreich zu den Sehenswürdigkeiten der Erde.

Bilder