Altenweddingen l Vermutlich wegen Winterglätte auf der Fahrbahn ist es am frühen Mittwochmorgen um 3.40 Uhr auf der Bundesstraße 81 bei Altenweddingen zu einem folgenschweren Unfall gekommen. Wie am Mittwoch Joachim Albrecht, Pressesprecher des Polizeireviers Börde in Haldensleben, sagte, bog der Fahrer eines Lasters, der Schweinehälften geladen hatte, an der Abfahrt Schwaneberg aus Richtung Halberstadt kommend ab und sei dabei wegen Glätte auf der Straße ins Rutschen gekommen.

Wie Polizeisprecher Albrecht den Unfallhergang weiter schilderte, habe der Fahrer noch gegengelenkt, so dass der Lkw gegen die Mittelleitplanke prallte und auf die rechte Seite kippte. Der Mann konnte sich selbst aus dem Fahrzeug retten. Nach einer ambulanten Untersuchung durch Rettungssanitäter wurde er zur weiteren medizinischen Behandlung in das Schönebecker Krankenhaus gefahren.

Um die Auswirkungen des Unfalls zu beseitigen und den Unglücksort auszuleuchten, kamen Kameraden der Feuerwehren Altenweddingen, Langenweddingen und Egeln zum Einsatz. Ebenso beseitigten die Feuerwehrleute ausgelaufenes Öl von der Straße. Die Schweinehälften, die der Laster geladen hatte, wurden von den Mitarbeitern einer Bergungsfirma auf einen anderen Lkw umgeladen. Sie werden in einer Tierkörperbeseitigungsanlage vernichtet.

Bilder