Angern l Annegret Ehrmann malt schon seit ihrer frühesten Kindheit. Schon mehrmals hat sie die Türen der kleinen Galerie in ihrem Wohnhaus geöffnet und der Öffentlichkeit ihre Werke vorgestellt.

Seit einigen Monaten hat sich die Künstlerin ein neues Themenfeld erschlossen. "Ich male bevorzugt Motive aus Märchen der Gebrüder Grimm", verrät Annegret Ehrmann. Da gibt es bereits einige wunderschön gestaltete Bilder zu "Schneewittchen", "Frau Holle" oder "Sterntaler".

Ausstellung eröffnet am kommenden Sonnabend

Hat Annegret Ehrmann bisher ihre Bilder meist in Öl gemalt, bevorzugt sie jetzt bei ihren Märchenbildern die Acryltechnik. "Die Farben trocknen nicht nur schneller, sondern ich bin auch so richtig auf den Geschmack gekommen", berichtet sie.

Am kommenden Sonnabend, dem 20. Dezember, will Annegret Ehrmann ihre neuesten Bilder der Öffentlichkeit vorstellen. Von 14 bis 18 Uhr öffnet sie ihre Galerie in der Friedensstraße 3. Die Ausstellung steht unter dem Thema "Es war einmal...". Zu sehen sind nicht nur Märchen-, sondern auch einige Tiermotive.