Altenweddingen (mmt) l Die Ermittlungen der Polizei im Fall der in einer Altenweddinger Lagerhalle am 6. Dezember entdeckten Indooranlage zur Aufzucht von etwa 3 000 Cannabispflanzen dauern an. Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei hatte am frühen Morgen nach einem Zeugenhinweis die Halle gestürmt und dabei zwei Männer vietnamesischer Herkunft festgenommen.

Wie Joachim Albrecht, Pressesprecher des Polizeireviers Börde, auf Volksstimme-Nachfrage sagte, befinden sich die von den Ermittlern in Altenweddingen sichergestellten Cannabispflanzen in Containern auf dem Gelände der Haldensleber Dienststelle. "Proben der Cannabispflanzen werden durch Fachleute des Landeskriminalamtes nach und nach auf ihren THC-Gehalt untersucht", sagte Albrecht. Dieser Wert sei entscheidend für den Marktwert des Drogenfundes und später bei einem Gerichtsprozess über das zu erwartende Strafmaß für die Täter. Der Wert liege mindestens im oberen fünfstelligen Euro-Bereich, hatte die Polizei kurz nach dem Fund der Cannabispflanzen erklärt. Die beiden mutmaßlichen Täter sitzen noch in Untersuchungshaft, sagte Albrecht.