Der Heimat- und Kulturverein Niederndodeleben-Schnarsleben möchte in diesem Jahr an die erfolgreiche Arbeit anknüpfen. Die ersten Veranstaltungen, darunter das Bördehoffest, sind schon fest terminiert.

Niederndodeleben l Mit neuen Ideen, die aber teilweise auch auf Bewährtem basieren, sind die Mitglieder des Heimat- und Kulturvereins Niederndodeleben - Schnarsleben in das neue Jahr gestartet. Die ersten Veranstaltungen, die größtenteils in Zusammenarbeit mit dem Niederndodeleber Altenhilfeverein realisiert werden, sind in den Kalender für 2015 eingetragen.

So soll beispielsweise am 26. Februar im Eiscafé "Treffpunkt" am Altenbetreuungszentrum während der Jahreshauptversammlung Bilanz gezogen werden. Beginn soll um 19 Uhr sein. Die Vereinsvorsitzende Christel Westerholz nimmt aber schon einmal ihren Dank vorweg. Den Dank an alle Vereinsmitglieder, den Vorstand und alle Helfer, ohne die es auch im Jahr 2014 kein Fest, keinen Vortrag und keine Lesung gegeben hätte. "Danke an die Vereine für die gute Zusammenarbeit zu unserem gelungenen Sommerfest der Vereine im Schwimmbad", fügt sie noch hinzu.

Zu der Planung einer Reihe von abwechslungsreichen Veranstaltungen in diesem Jahr gehört auch ein Kabarettnachmittag mit der Magdeburger "Zwickmühle", der am 15. März stattfinden soll. Da sich in den vergangenen Jahren bereits die Reihe "Christel liest bei Christel" mit Christel Scheibe bewährt hat, soll diese auch am 19. April fortgesetzt werden.

Als Höhepunkt im Jahreslauf sieht Christel Westerholz die elfte Auflage des Bördehoffestes an, die für den 5. September im historischen Ortskern von Schnarsleben geplant ist. Dabei soll auch wieder eine neue Bördebackkönigin gekrönt werden. Die Vereinsvorsitzende hofft erneut darauf, dass sie für die Organisation und Durchführung wieder zahlreiche andere Vereine mit ins Boot holen kann.

Zudem sollen der "Tag der Regionen" am 26. September und ein Filmnachmittag am 15. November, der in der zweiten Auflage erneut auf die Dorf- und Feldrundgänge zurückblickt, viele interessierte Gäste anlocken. Fest steht außerdem, dass der Verein seinen Jahresabschluss traditionell wieder mit einem Glühweinabend zwischen Arnolds und Schraders Hof feiern möchte. Termin dafür ist der 21. Dezember.

"Des Weiteren sind ein kleines Konzert und ein Ausflug des Vereins geplant, bis zur Jahreshauptversammlung sollen alle Termine klar sein", erklärt Christel Westerholz.