Am Birkenweg werden bald die Agrar-Halle und die Garagen fallen. Damit soll Platz für den Bau von Doppelhäusern geschaffen werden.

Wolmirstedt l Die Allgemeine Wohnungsgenossenschaft (AWG) wird in Wolmirstedt weitere Häuser bauen. Am Birkenweg sollen Doppelhäuser entstehen, entweder 16 oder 22. Dazu müssen noch Grundstücksfragen geklärt werden. Mindestens 3,5 Millionen Euro will die AWG in dieses Gebiet investieren. In den Jahren 2016 und 2017 soll der Bau über die Bühne gehen.

Die Pläne liegen bereits vor. Die Doppelhaushälften haben eine Wohnfläche von jeweils 140 Quadratmetern, eine Garage und Grünfläche. Bevor die Häuser gebaut werden können, müssen die alte Agrarhalle und die Garagen weichen. Den Garagenbesitzern geht demnächst die Kündigung zu. Sobald die Garagen leergeräumt sind, werden sie entfernt und das Gelände wird eingefriedet.

"Der Weg, der jetzt vor den Garagen Richtung Schlehenweg führt, soll später ein Fuß- und Radweg werden", sagt AWG-Geschäftsführer Siegfried Bärhold. Grünflächen, Bäume und Bänke sollen zum Verweilen einladen. Lediglich das Stück Akazienweg bis zu den jetzt noch vorhandenen Garagen soll eine befestigte Straße werden, und zwar im Jahr 2016 mit Mitteln der AWG. Somit soll das gesamte Gelände einen Wohlfühlcharakter bekommen.

Dazu soll auch die Sanierung der Kleinen Geschwister-Scholl-Straße, des Birkenweges und des Kastanienweges beitragen. Dort sollen im Sommer die Bauarbeiten beginnen. Die Erneuerung dieser drei Straßen liegt in den Händen der Stadt und des Wolmirstedter Wasser- und Abwasserzweckverbandes. "Bevor wir ausschreiben, werden wir im März oder April eine Bürgerversammlung durchführen", sagt Simone Heiß vom Fachdienst Immobilien und Planung im Rathaus. In der Bürgerversammlung wird unter anderem über die finanzielle Beteiligung der Anlieger informiert.

Dieser Zustand ist Straßennutzern schon lange ein Dorn im Auge. In der überaus maroden Asphaltdecke gibt es Bruchstellen und tiefe Löcher. Im Zuge der Fahrbahnsanierung wird auch die Regen- und Schmutzwasserableitung erneuert sowie eine neue Trinkwasserleitung gelegt. Auch die Straßenbeleuchtung wird erneuert. Die Gesamtkosten der Maßnahme werden mit 651000Euro beziffert.

Bilder