Die Vorsitzenden der Groß Ammensleber Vereine saßen kürzlich gemeinsam mit dem Ortschaftsrat an einem Tisch, um die kulturellen und sportlichen Veranstaltungen für das Jahr 2015 zu planen und festzuschreiben.

GroßAmmensleben l Es hat Tradition, dass der Ortschaftsrat Anfang des Jahres die Vereinsvorsitzenden zu einer Beratung über den Veranstaltungsplan an einen Tisch holt.

Auch wenn die 1050-Jahr-Feier (Volksstimme berichtete darüber) der Ortschaft Groß Ammensleben vom 26. bis 28. Juni auf der Domäne alle anderen Höhepunkte in diesem Jahr überstrahlt,sie ist bei weitem nicht die einzige Veranstaltung.

Ortsbürgermeister Rüdiger Pfeiffer konnte 25 Teilnehmer in der Gaststätte "Zur Post" begrüßen. Und es kamen an diesem Abend Ideen aus den Reihen des Angler- und Rassegeflügelzüchtervereins, der Feuerwehr und des DRK. Vorschläge brachten aber auch die Jäger, die Schalmeienkapelle sowie beide Kirchengemeinden, der Kirchenverein, die Kulturhistorische Gesellschaft, die Garten- und Sportvereine ein.

Als erster meldete sich Pfarrer Wolter zu Wort und verkündete, dass es mit den "Evensongs" als ökumenisches Sing-Abendgebet eine Neuerung am letzten Sonntag eines jeden Monats in der Kirche geben wird, "an dem keine ,Serenade halb sechs` stattfindet", so der Pfarrer.

Festgehalten werde weiter an der sommerlichen Andachtsmusik. Höhepunkt wird dabei der Auftritt des Thüringischen Akademischen Singkreises am 15. Juli in der ehemaligen Klosterkirche sein.

Fest eingeplant, wie alle Jahre wieder, sind die Fackelumzüge am Vorabend des 1. Mai und 2. Oktober sowie zum Martinsfest. Festgeschrieben im Kultur- und Sportplan ist bereits das Pfingstturnier der Fuß- und Volleyballer sowie der Sportlerball.

Die DRK-Jugendgruppe, auch das war Thema, wird erneut Zeitungspapier sammeln, um die eigene Arbeit zu finanzieren. Weiter heißt es aus Groß Ammensleben, dass die Theatergruppe um Monika Bednarz wieder ein Ostercafé gestalten und zur 1050-Jahr-Feier ein Theaterstück, das aus der Feder des Historikers Dr. Wilfried Lübeck stammt, auf die Bühne bringen wird. Gemeinsam mit dem Heimatverein Gutenswegen ist die Theatergruppe zudem für das 2. Radweg-Fest an der Gemarkungsgrenze zu Gutenswegen verantwortlich. Der Europäische Denkmaltag, der am 13. September ist, steht in Groß Ammensleben unter dem Motto "Handwerk, Technik, Industrie".

Am 24. und 25. Oktober präsentieren sich die Rassegeflügelzüchter mit ihren Tieren in der Gemeindehalle, am 7. November steigt das öffentliche Preisskat-Turnier des Gartenvereins 1919. Am 28. November öffnet der Adventsmarkt und am 1. Dezember wird das erste Fenster des lebendigen Adventskalenders geöffnet. Das Jahr klingt sportlich aus mit dem Weihnachtsturnier im Tischtennis am 29. Dezember.