Wolmirstedt l Sobald die wirtschaftlichen Bedingungen stimmen, wird die Allgemeine Wohnungsgenossenschaft (AWG) den Parkplatz in der Straße der Deutschen Einheit, gegenüber der ehemaligen Harnisch-Schule, von der Stadt übernehmen. Das teilte AWG-Geschäftsführer Siegfried Bärhold mit. Die Verhandlungen laufen schon lange.

Der Platz ist eine unbefestigte Holperpiste auf der sich bei Regenwetter tiefe Pfützen bilden. Nach der Übernahme müsste die AWG investieren, um diesen Platz ordentlich herzurichten. Die Parkplätze sollen nach jetzigen Plänen gegen eine Gebühr vermietet werden.

Vorerst ist die AWG jedoch daran interessiert, die Grünflächen zwischen den Wohnblöcken mit den darauf wachsenden Bäumen von der Stadt zu erwerben. "Dann können wir selbst die Pflegearbeiten vornehmen", sagt Siegfried Bärhold. Die meisten Wohnblöcke im Wohngebiet Deutsche Einheit gehören der AWG, deshalb sei der Vermieter auch an einem ordentlichen Wohnumfeld interessiert, so Bärhold.