Barleben l Die Gemeinde Barleben und die Kreisvolkshochschule (KVHS) haben eine gemeinsame Vereinbarung zur Nutzung von Räumlichkeiten für Fremdsprachenkurse in der Ganztagsschule Barleben unterzeichnet.

Am Donnerstag kamen Bürgermeister Franz-Ulrich Keindorff und die Leiterin der KVHS Sylvia Grunwald in Barleben zusammen, um die auslaufende Nutzungsvereinbarung um ein weiteres Jahr zu verlängern. "Barleben ist ein bedeutender Bildungsstandort im Landkreis Börde. Es ist wichtig, auch über den regulären Schulbetrieb hinaus Angebote zur persönlichen Qualifizierung der Bürger zu fördern", so Bürgermeister Keindorff.

Die Volkshochschule des Landkreises Börde bietet seit 2012 Interessierten Fremdsprachenkurse in Barleben an. Die Gemeinde unterstützt dies und stellt gegen ein pauschales Nutzungsendgeld von 10 Euro pro Unterrichtstag Räume in der Ganztagsschule Barleben zur Verfügung.

"Bis dahin war es eine Odyssee, entsprechende Räumlichkeiten zu finden", erinnert sich die Leiterin der KVHS. Immer mittwochs in der Zeit von 17 bis 19.30 Uhr bietet die Kreisvolkshochschule in Barleben drei Englischkurse und einen Französischkurs an. Im Vorjahr haben insgesamt 44 Teilnehmer ihre Kenntnisse in Englisch und Französisch aufgefrischt und verbessert.