Gutenswegen l Daniela Küllertz, Mutter von drei Kindern, wohnt gern in Gutenswegen, "aber ich bin mir sicher, dass gerade für die Kinder im Ort noch mehr getan werden kann, obwohl die Kita sich selbst bei Veranstaltungen im Ort sehr bemüht". So oder ähnlich, erzählt die junge Mutter, denken viele in Gutenswegen. Die logische Konsequenz bei so vielen engagierten Müttern - ein Verein musste her.

Die Mütter, aber auch die Väter hielten sich nicht lange bei der Vorrede auf. Am 17. März gründete sich nach gründlicher Vorbereitung der Förderverein der örtlichen Kindertagesstätte "Villa Kunterbunt". Zweck des gemeinnützigen Vereins, so erläutert die Mutter, ist die Förderung von Erziehung und Bildung durch die ideelle und materielle Unterstützung der Kindertagesstätte "Villa Kunterbunt". Die Kita-Leiterin Gabi Schellhase und die Vorsitzende des Elternkuratoriums, Stefanie List, waren von der Idee angetan, gaben jegliche Unterstützung. Die sieben Gründungsmitglieder waren Roland Küllertz, Markus Krenz, Josephine Schäfer, Cindy Seifried, Stefanie List, Marcel Kempka und Ingolf Gehrmann. Den Vorsitz hat Roland, Ehemann von Daniela Küllertz, inne, sein Stellvertreter ist Markus Krenz. Bei der Konstituierung allein beließen es die Mitglieder nicht, sondern machten noch während der Gründungsveranstaltung Nägel mit Köpfen: Für den 11. April, Start 9 Uhr, rufen sie zum Frühjahrsputz auf. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt sein. Wie der Vorsitzende verrät, hofft er auf regen Zuspruch aus der Bevölkerung, denn das Großreinemachen soll zugleich genutzt werden, "um den Verein im Ort bekannt zu machen und erste Spenden zu sammeln".

Der Förderverein ist unter der Rufnummer 039202/84 92 51 und per Email an foerderverein.kita.gutenswegen@gmail.com erreichbar.