Wolmirstedt (kkl) l Der erste Bauabschnitt der Triftstraße ist, wie gestern der Baustellenbesuch zeigte, "besenrein", während der grundhafte Ausbau des zweiten Teiles der Straße voraussichtlich noch bis 30. Mai andauern wird. Gestern Vormittag war in der Triftstraße - zwischen der Parkstraße und der Julius-Bremer-Straße - Großreinemachen angesagt. Bauarbeiter Axel Müller fegte fein säuberlich Sand in die Fugen zwischen dem farbigen Betonsteinpflaster, bevor die Baustelle hier beräumt wird. Das bedeutet, der Teilabschnitt ist grundhaft ausgebaut, der alte Belag aus Beton und Asphalt durch Betonpflaster ersetzt. Im Zuge der Arbeiten wurden zugleich die Gehwege saniert und Parktaschen angelegt. Die Sperrung für den Verkehr aber bleibt weiter bestehen. "Weil die Kreuzungsbereiche der Triftstraße/Parkstraße sowie Julius Bremer-Straße noch nicht fertiggestellt sind. Außerdem steht der zweite Bauabschnitt der Triftstraße zwischen der Julius-Bremer-Straße und der August-Bebel-Straße noch aus", erläuterte Simone Heiß vom Fachdienst für Immobilien und Planung der Stadt Wolmirstedt. Um den 30. Mai, so die letzte Information, sollen auch hier die Arbeiten beendet sein.