Ihren nächsten "Tag der offenen Tür" veranstaltet die Freiwillige Feuerwehr Barleben am 16. Mai. Auf dem Programm stehen unter anderem Löschübungen für jedermann. Wer mag, darf mit der Hebebühne einen Blick von ganz oben wagen.

Barleben l Ob Löschwasserbehälter, Steckleiter, Atemschutzgeräte oder Druckschläuche - die verschiedenen Feuerwehrfahrzeuge sind mit ebenso verschiedener Technik ausgestattet. Einen genaueren Einblick in die typische Feuerwehrausrüstung erlauben die Kameraden aus Barleben am 16. Mai bei ihrem nächsten "Tag der offenen Tür", zu dem auch der Förderverein einlädt. Unter anderem verfügt die Ortswehr über ein Tanklösch-, ein Löschgruppen- sowie ein Mannschaftstransportfahrzeug.

Die Besucher dürfen während der Veranstaltung zwischen 11 und 17 Uhr auch selbst zum Brandschützer werden. Die Ortswehr bietet Feuer- löschübungen für jedermann an. Zum Programm gehört zudem ein Einsatz der Kleinsten: Die Kinder und Erzieher der Tagesstätte "Gut Arnstedt" sowie die "Barleber Schlümpfe" präsentieren ein Programm.

Wer nicht unter Höhenangst leidet, darf mit der Hebebühne etwa 30 Meter gen Himmel fahren und den Ausblick auf Barleben von oben genießen. Daneben möchte sich auch die Kinder- und Jugendfeuerwehr den Besuchern vorstellen. Für die Jüngsten soll eine Hüpfburg aufgeblasen werden. Auch eine Mal- und Bastelstraße ist geplant. "Für Essen und Getränke ist gesorgt. Kaffee und Kuchen gibt es ab 14 Uhr", kündigt die Ortswehr an.

Das Feuerwehr-Gebäude befindet sich in der Ernst-Thälmann-Straße 3. Weitere Informationen zur Ortswehr sind im Internet zu finden unter www.ffw-barleben.de.