Die Badesaison im Freibad in der Schwimmbadstraße wird aus technischen Gründen sieben Tage später eingeläutet. Aber egal, ob die Sonne morgen scheint oder nicht, ab 10 Uhr gibt es nun kein Halten mehr.

Wolmirstedt l T-Shirts tragen sie noch nicht, auch keine Badehosen. Schwimmmeister Stefan Grahn und Rettungsschwimmer Andreas Harwig vertrauten gestern Vormittag lieber noch immer ihren "Blaumännern". Und das, obwohl sie seit Wochen täglich mächtig ins Schwitzen kamen. Was wiederum nicht erstaunt, schließlich öffnet morgen um 10 Uhr das Freibad in der Schwimmbadstraße. Bis dahin soll alles tipptopp sein. Denn die Ohre- stadt hinkt mit dem Termin gegenüber anderen Städten eine Woche hinterher. Aber offensichtlich hat das Wetter den Verantwortlichen voll in die Karten gespielt. Denn bis auf wenige Sonnenstunden gab es in den vergangenen Tagen kaum einen triftigen Grund, als Badegast in einem der drei Becken im Freibad unterzutauchen.

Das bedeutete aber nicht, dass in den vergangenen Tagen nicht noch genug zu tun gewesen wäre in der Schwimmbadstraße. Andreas Harwig und Stefan Grahn hatten in den vergangenen Tagen und Stunden noch einmal schwer rangeklotzt, damit zum Saisonauftakt das große Becken, das Entspannungs- und das Planschbecken top gereinigt sind und zudem beste Wasserqualität aufweisen.

Bevor nämlich morgen die ersten Badegäste ins Wasser dürfen oder auch in dieser Freiluftsaison nichts unversucht lassen, auf der Rutsche neue Geschwindigkeitsrekorde aufzustellen, wurde das Freibad kritisch vom TÜV unter die Lupe genommen. Auch die Hygiene war vorstellig geworden. Es ist nämlich eine Binsenweisheit, bevor nicht die Wasserqualität geprüft und für sehr gut befunden wird, darf im Freibad in der Schwimmbadstraße keiner abtauchen.

Ab 22. Mai darf aber wieder nach Herzenslust gebadet werden, wobei die Eintrittspreise gegenüber dem Vorjahr gleich blieben. Und zwar immer dienstags bis freitags in der Zeit von 13 bis 19 Uhr. Aber es gibt auch Ausnahmen. Am Wochenende, an den Feiertagen und in den Ferien (wie jetzt zu den Pfingsttagen) öffnet das Freibad in der Schwimmbadstraße bereits um 10 Uhr. Natürlich darf auch wochentags am Vormittag gebadet werden, dies aber ist allein den Schulen vorbehalten, die ihren Schwimmunterricht abhalten.

Sollte aber das Wetter mal nicht mitspielen, lohnt sich der Besuch dennoch. Der Spielbereich des Freibades wurde im April "neu aufpoliert". Die Mitarbeiter des Eigenbetriebes Wirtschaftshof haben eine nagelneue Kletterturmkombination aufgestellt, denn die alte war beim TÜV durchgefallen. "Und Sicherheit geht nun einmal vor", so Grahn, "vor allem, wenn es um unsere Kinder geht." Die Kleinen dürfen sich übrigens auch auf noch mehr neue Spielgeräte freuen. So warten zwei neue Federwipper, ein Kinderkarussell und ein Ballwurfspiel auf den ersten großen Ansturm.