Das Stadtfest in der Ohrestadt rückt stärker in den Fokus. Noch drei Wochen, dann wird das Fest auf der Schlossdomäne eröffnet. Die wichtigste Meldung: Das Programm vom 18. bis 21. Juni soll die Familie, aber vor allem die Kinder ansprechen.

Wolmirstedt l Zurücklehnen will und kann sich Mike Steffens noch nicht, der Chef des Arbeitskreises "Stadtfest" kann jedoch die kommenden drei Wochen entspannt angehen: "Der Arbeitskreis, aber auch die Vereine und Institutionen der Stadt haben gute Arbeit geleistet", so Steffens. "Die Künstler sind unter Vertrag, die Requisiten geordert, das Programm minutiös festgeschrieben und durch den Stadtrat verbindlich bestätigt. Das Fest könnte eigentlich heute beginnen."

Seit dieser Woche ist auch der Flyer im Umlauf. Damit kann sich jeder Ohrestädter einen ersten Überblick verschaffen, was vom 18. bis 21. Juni auf der Schlossdomäne so "abgeht". Mike Steffens betont, dass das Stadtfest 2015 ein Fest der Familie wird, wobei vor allem die Kinder auf ihre Kosten kommen und kündet eine kleine Sensation an: "Uns ist es gelungen, Woitschaks rollendes Marionettentheater nach Wolmirstedt zu holen." Die Puppenspieler gastieren am 20. und 21. Juni mit ihrem Theaterwagen, der über 100 Sitzplätze verfügt, auf der Schlossdomäne. Und an beiden Tagen gibt es jeweils vier unterschiedliche Märchenaufführungen mit Marionetten, die über einen Meter groß sind. Am 21. Juni heißt es ab 12 (bis 17) Uhr zudem: Kinderanimation mit Tinchen Werner, ein Clown wird auf Stelzen unterwegs sein und Luftballonfiguren zaubern. Die DRK-Jugendkreuzgruppe Farsleben bringt das Glücksrad mit und wird die Kinder schminken.

Die Jugendlichen der Stadt, so weiß Mike Steffens, haben ihr Programm im Rahmen des Stadtfestes selbst vorgegeben. "Als Arbeitskreis haben wir im Jugendclub vorgesprochen. Dort war man einstimmig der Meinung, dass unbedingt der DJ Benny BackPack aus Magdeburg in Wolmirstedt auflegen soll. Dem sind wir nachgekommen." Und so steigt am 19. Juni ab 21 Uhr auf der Freilichtbühne eine Eletro Techno House Party.

Für Lokalkolorit sorgt am 20. Juni ab 14 Uhr an gleicher Stelle der Gemischte Chor Wolmirstedt. Zum 140-jährigen Jubiläum hat er sich zwölf Gastchore mit 280 Mitwirkenden eingeladen. Ein Heimspiel hat auch das OK-Live-Ensemble, das am 21. Juni ab 15.30 Uhr sein neues Showprogramm "Fantastische Traumwelten" auf die Bühne bringt. Keine Feier ohne Historische Ratssitzung, die, ebenfalls am 21. Juni, um 11 Uhr eingeläutet wird.