Wolmirstedt (cl). Eine eigene Anlaufstelle für die Bürger wünscht sich der Stadtrat im Wolmirstedter Rathaus. Heinz Maspfuhl (SPD) fragte auf der vergangenen Sitzung an, ob es möglich sei, in der Verwaltung einen Raum bereitzustellen, wo der Stadtrat mit einer Art eigener Sprechstunde vertreten sein könnte. "Die Bürger sollen die Möglichkeit bekommen, ihre Probleme und Anliegen an die gewählten Vertreter herantragen zu können", erklärte der Fraktionsvorsitzende sein Anliegen. Die Idee fand auch bei den anderen Parteien Anklang und soll nun in der nächsten Beratungsfolge konkretisiert werden.