Barleben (psk). 50 Jahre ist Günter Wendlandt bereits engagiertes Mitglied des Barleber Kleintierzuchtvereins. Das blieb nicht ungehört, denn zur Jahreshauptversammlung des Vereins erhielt "Mäusi" Günter Wendlandt am 25. März vom Landesverband der Kaninchenzüchter den Landesverbandsehrenbrief für seine fünf Jahrzehnte währende Mitgliedschaft. Wendlandt, der im November des vergangenen Jahres seinen 70. Geburtstag feierte, ist sowohl bei den Fußballern vom FSV Barleben als auch beim Kleintiertzuchtverein eine Instanz. Der "Dauerbrenner" der Barleber Kicker spielte übrigens allein 31 Jahre in der 1. Mannschaft des Vereins.