Barleben (kd). Beinahe wäre am 19. Juni ein Oldtimer-Bus aus Wittmund mit über das Wasserstraßenkreuz gerollt. Doch das Fahrzeug, Baujahr 1951, wird anderweitig in Barlebens friesischer Partnerstadt gebraucht.

Die Überwindung der insgesamt 918 Meter langen Trogbrücke, die bei Hohenwarthe im Jerichower Land den Mittellandkanal über die Elbe führt, ist das Highlight der diesjährigen "OhreClassic". Die Tour der zwei- und vierrädrigen Liebhaberstücke geht ins dritte Jahr. Ihre Organisatoren, Bernd Rothämel und Michael Wesemann, erwarten rundgerechnet hundert Oldtimer-Fahrzeuge aus ganz Deutschland.

Die Ausfahrt soll den Namen der Gemeinde Barleben bekannter machen. Das regelt eine im Februar dieses Jahres zwischen dem Organistionskomitee und der Kommune getroffene Vereinbarung. Danach wird in diesem Jahr der Endpunkt der Oldtimer-Ausfahrt nach Barleben verlegt, verbunden mit Markttreiben zum Thema Automobil.

Im kommenden Jahr, zur Ersterwähnung Barlebens vor 950 Jahren, sollen sich dann Start- und Zielpunkt der Rallye dort befinden.