Von Karl-Heinz Klappoth

Wolmirstedt. Das Warten hat am Sonntag endlich ein Ende. Soll heißen, pünktlich um 10 Uhr beginnt im Freibad in der Schwimmbadstraße die neue Badesaison. Schwimmmeister Stefan Grahn hofft fest darauf, dass dann auch mehr Ruhe einzieht. Denn an den hochsommerlichen Tagen haben bereits unzählige Wasserratten vergebens an die Tür geklopft und um Einlass gebeten. "Was allerdings auf Grund der vorbereitenden Arbeiten gar nicht möglich gewesen wäre", so der Schwimmmeister. Der Stadtrat hat sich langfristig für den 15. Mai als Start in die neue Saison entschieden. Das bedeutete aber nicht, dass in den vergangenen Tagen nicht genug zu tun gewesen wäre in der Schwimmbadstraße. Rettungsschwimmer Andreas Harwig und Stefan Grahn hatten in den vergangenen Tagen richtig schwer rangeklotzt, damit zum Saisonauftakt das große Becken, das Entspannungs- und das Planschbecken top gereinigt sind und zudem beste Wasserqualität aufweisen. Dass die Mitarbeiter dabei mächtig ins Schwitzen kamen, lag nicht allein an den hochsommerlichen Temperaturen. "Auch die Wasserrutsche", so versichern beide, "präsentiert sich bereits in Glanzform". Um den Nachweis zu bringen, tauchten Stefan Grahn und Andreas Harwig "probeweise" einmal ins Entspannungsbad. "Wo ab kommenden Dienstag und immer freitags dann die Seniorinnen wieder zwischen 9 und 10 Uhr zur Wassergymnastik kommen", verriet der Schwimmmeister, der das Training selber anleitet.

Jetzt liegt es allein an Petrus, dass am Sonntag der Start glückt und das Freibad proppenvoll wird. Und man sollte ruhig den Termin wahrnehmen, denn tags darauf ist wieder zu. Denn montags ist jetzt stets Ruhetag.