Wolmirstedt (kkl). Der Auftakt in die neue Freiluft-Badesaison am Sonntag in der Schwimmbadstraße fiel im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser. Pünktlich um 10 Uhr öffneten Schwimm- meister Stefan Grahn und Rettungsschwimmer Andreas Harwig die "Tore" des Freibades, der große Ansturm aber blieb aus. Genauer, es gab nicht einen zahlenden Badegast. "Was auch bei Temperaturen zwischen 12 und 14 Grad nicht verwundert", so Stefan Grahn, "obwohl die Wassertemperaturen deutlich höher lagen. Im Entspannungsbecken sogar ein gutes Stück über 20 Grad". Die logische Konsequenz, gegen 13 Uhr wurde das Bad geschlossen. Dass aber gestern die Türen in der Schwimmbadstraße für die breite Öffentlichkeit verschlossen blieben, lag nicht am Wetter, sondern ist gewollt. Montags, außer an Fest- und Feiertagen sowie in den Ferien, ist nämlich Ruhetag. Der Badebetrieb fängt mit der neuen Saison nun immer dienstags (bis freitags) an und dies ab 13 (bis 19) Uhr. Der Vormittag ist den Schulen für den Schwimmunterricht vorbehalten. Am kommenden Wochenende, vorausgesetzt, das Wetter spielt mit, kann dann von 10 bis 19 Uhr abgetaucht werden. Die einzig gute Nachricht gestern - spätestens dann soll sich tatsächlich der Sommer zeigen.