Angern. Bei herrlichem Wanderwetter absolvierten am Sonntag 31 Teilnehmer die traditionelle Schmalztopfwanderung des Kultur- und Wandervereines Angern. "Die Tour führte vom Treffpunkt am Teich bis zur alten Schule, dann am Wasserschloss vorbei, über die Friedensstraße zum Bürgerhaus", informierte Vereinsvorsitzender Horst Ballerstedt.

Auswertung in gemütlicher Runde

Im Bürgerhaus hatten fleißige Helfer bereits die Tische eingedeckt. Vom Büfett lockten die duftenden Schmalztöpfe. Die hungrigen Wanderer hatten die Auswahl zwischen vier verschiedenen Sorten der kalorienreichen Delikatesse. "Es gibt Griebenschmalz, Kräuterschmalz, Schmalz nach Hubertus-Art und Schmalz nach einem alten Hausrezept mit Äpfeln und Zwiebeln", zählte Horst Ballerstedt auf. Dazu wurden frisches Brot und Gewürzgurken gereicht.

In gemütlicher Runde werteten dann die Vereinsmitglieder und ihre Gäste - drei Teilnehmer aus Wolmirstedt - die Tour aus. Um die Verdauung zu erleichtern, genossen die Wanderfreunde dabei so manchen Kräuterschnaps oder Likör.

Veranstaltungsplan mit monatlichen Terminen

Schon in vier Wochen geht es erneut auf Tour. Dann wollen die Vereinsmitglieder und interessierte Gäste, die immer willkommen sind, durch den Angeraner Wald wandern und anschließend in die Gaststätte "Zur Sonne" einkehren.

Für April sieht der Veranstaltungsplan eine Radwanderung über Blätz nach Sandbeiendorf vor. Auch im Mai wird geradelt. Dann geht es nach Hütten mit einer Einkehr auf der Rückfahrt im Haus Hubertus. Weitere Vorhaben in diesem Jahr sind noch die gemeinsame Grillparty, eine Dampferfahrt auf der Elbe, Radwanderungen nach Zielitz und zum Loitscher Bahnhof sowie nach Kehnert.