Samswegen. Dorli Bierhals aus dem Ortsteil Samswegen der Gemeinde Niedere Börde trägt seit Mittwoch das Verdienstkreuz am Bande. Ministerpräsident Wolfgang Böhmer hatte es ihr und fünf weiteren Bürgerinnen und Bürgern am Nachmittag in Magdeburg im Auftrag des Bundespräsidenten überreicht. Böhmer hob bei der Feierstunde in der Staatskanzlei die Bedeutung ehrenamtlichen Engagements hervor. Viele Bürger hätten mit ihrem Enthusiasmus und ihrem Stehvermögen ganz wesentlichen Anteil am Funktionieren unserer Demokratie, so Böhmer

Die 68-jährige Dorli Bierhals wurde für ihr über vier Jahrzehnte andauerndes Engagement beim Deutschen Roten Kreuz geehrt. Dem humanistischen Wesen dieser Hilfsorganistion hat sie ihr ganzes Herverschrieben. Sie habe sich insbesondere in den Bereichen Blutspendedienst, Altenpflege, Seniorengymnastik und im Behindertenfahrdienst eingesetzt, hieß es in der Laudatio. Dar-über hinaus leitet sie noch heute als ehrenamtliche Truppführerin eine Kochgruppe zur Versorgung der Hilfskräfte bei Großeinsätzen.

Neben Ehemann Karl-Heinz, Fleischer von Beruf, mit dem sie seit 1963 verheiratet ist, und Tochter Heike, 1968 zur Welt gekommen, freute sich einer ganz besonders über die hohe Auszeichnung: Arnfried Döring, ehemaliger Geschäftsführer des Rotkreuz-Kreisverbandes in Wolmirstedt. Ihn kennt Dorli Bierhals seit 1972. Döring begann zu diesem Zeitpunkt seine hauptamtliche Tätigkeit beim damaligen Bezirkskomitee Magdeburg des Roten Kreuzes. Die Zusammenarbeit zwischen ihnen entwickelte sich hervorragend.Beide taten mehr für den Beruf, als auf dem Papier vorgeschrieben war.