Groß Ammensleben (kd). Woran fast niemand mehr geglaubt hatte: Innenminister Holger Hövelmann höchstpersönlich übergibt am kommenden Mittwoch im Landratsamt in Haldensleben der Einheitsgemeinde Niedere Börde den Fördermittelbescheid für ein neues Löschgruppenfahrzeug. Es soll laut Bürgermeisterin Erika Tholotwsky in Dahlenwarsleben stationiert werden. Die dortige Wehr gibt eines ihrer Fahrzeuge an die Freiwillige Feuerwehr im Nachbarort Gersdorf weiter. Die 14-köpfge Einsatzabteilung der Gersdorfer Ortswehr rückt zu Bränden und Hilfeleistungen immer noch mit ihrem Kleinlöschfahrzeug aus DDR-Produktion (Typ Barkas), inklusive Tragkraftspritze, aus. Für die Ersatzbeschaffung waren mittelfristig in den Finanzplan Ausgaben im Umfang von 210 000 Euro eingestellt. Zur Finanzierung des Fahrzeuges wurden beim Land vor mehreren Jahren Fördermittel beantragt.