Barleben (kd). Der MDR stellte gestern sein "Meckermobil" vor dem Edeka-Markt auf dem Breiteweg ab. Drei Stunden lang konnten die Barleber in dem zu einem rollenden Fernsehstudio umgebauten Wohnwagen frisch von der Leber weg erzählen, was ihnen auf den Nägeln brennt. Dabei musste es sich nicht immer um Missstände drehen, auch Positive hatte im "Meckermobil" seinen Platz. Einem Thema ging Reporter Michael Wasian gleich vor Ort auf den Grund und holte die Verantwortlichen vor die Kamera. Was die Barleber bewegt, ist am heutigen Freitag ab 19 Uhr im Landesmagazin "Sachsen-Anhalt heute" zu sehen.