Wolmirstedt (kl). War das ein Start in die neue Woche? Die Sonne zeigte sich von ihrer frühlingshaften Seite. Da verwundert es nicht, dass die "kleinen Störche" der integrativen Kindertagesstätte "Storchennest" die sonnigen Bedingungen nutzten, um gemeinsam mit ihren Erziehern in den Vormittagsstunden nicht zum ersten März-Ausflug zu starten. Die Route ist nie festgeschrieben, denn sie führt stets kreuz und quer durch die Stadt – aber immer auf der Sonnenseite.

Während der Ausfahrt erfuhren die Mädchen und Jungen, die in unmittelbaren Nähe ihrer Einrichtung ein Storchennest haben, dass die ersten Klapperstörche schon vor wenigen Tagen aus ihrem Winterquartier zurück in Sachsen-Anhalt sind. Die Kinder aus dem Storchennest erfuhren zudem, dass diese gefiederten Tiere über die Westroute aus Spanien gekommen sind, andere wiederum direkt aus Afrika.

Aber so frühzeitig? Michael Kaatz, anerkannter Storch-Experte, meint, dass es keine Sensation ist, dennoch reichlich ungewöhnlich. Und so verwundert es auch nicht, dass in Wolmirstedt noch keiner sich hat blicken lassen.