Irxleben/Hohe Börde. Ernüchternd fällt die Auswertung der im November 2010 vom TÜV Nord vorgenommenen Überprüfung der meisten öffentlichen Kinderspielplätze in der Hohen Börde aus. Nur ein Spielplatz hatte keine Mängel. Für sechs Spielplätze bestehen erhebliche Sicherheitsbedenken. Der Rest weist "geringe Mängel" auf.

Alle Spielplätze können nicht repariert werden

Noch vor dem Eintreffen des TÜV-Berichts hatte die Gemeindeverwaltung vorsorglich 5 000 Euro zur Reparatur von Kinderspielplätzen in den Haushaltsentwurf der Gemeinde für 2011 eingestellt. Doch das Geld wird nach Einschätzung der Verwaltung nicht reichen. Die Gemeinde hat einen unausgeglichenen Haushalt, so dass aus Kostengründen wohl auf einigen Spielplätzen nur der Abbau der dringend reparaturbedürftigen Spielgeräte übrig bleibt. Es ist davon auszugehen, dass die Geräte mit besonders teurem Reparaturbedarf abgebaut werden.

17 Spielplätze stehen in der Prüfliste des TÜV vom vergangenen November. Nicht dabei sind der Spielplatz an der Bahnhofstraße in Ochtmersleben sowie sämtliche Spielplätze in Niederndodeleben. In Niederndodeleben hätte wohl auch kein einziger Spielplatz den TÜV-Kontrollen standgehalten. In der Vergangenheit hatte die Gemeinde deshalb die meisten kaputten Spielgeräte abgebaut. Übrig geblieben war danach nicht viel, was die Bezeichnung Spielplatz verdient hätte. Lediglich im Wohngebiet "Cönterstieg" ist ein passabler Spielplatz vorhanden. Der befindet sich aber noch in der Verantwortung des Erschließungsträgers der Wohnsiedlung am Dorfrand.

Nur Hermsdorfer Anlage ohne Mängel

Zum Ergebnis der geprüften Spielplätze: Nur der Spielplatz am Lindenplatz in Hermsdorf weist nach Einschätzung der TÜV-Sicherheits-Experten keine Mängel auf.

Geringe Mängel wurden auf folgenden Spielplätzen konstatiert: Ackendorf (Park), Nordgermersleben (Schwimmbad, Duftgarten, Zuckerfabrikberg), Rottmersleben (Zum Sportplatz), Schackensleben (Am Sportplatz), Mammendorf (Müntzerstraße) und Hohenwarsleben (Rosenallee).

Der Irxleber Spielplatz Lindenweg/Buchenweg kann nach TÜV-Einschätzung trotz Mängelfeststellung "bis zur Beseitigung der Mängel in einer angemessenen Frist" weiter betrieben werden.

Das sieht für sechs andere Spielplätze schlechter aus. Hier sieht der TÜV erhebliche Mängel und kommt folglich zu der traurigen Empfehlung, dass der Betrieb bis zur Mängelbeseitigung aus sicherheitstechnischen Gründen nicht befürwortet wird. Betroffen davon sind alle drei Groß Santersleber Spielplätze (Kirchstraße, Auf der Badekuhle, Ringweg), die Spielplätze im Klein Rottmersleber Holundertal, in Rottmersleben (Siedlung/Alter Sportplatz) sowie im Irxleber Fuchstal.