Samswegen (rms). Für Bedenken und Vorschläge zur Nordverlängerung der A 14 im Abschnitt bis Colbitz ist nur noch wenige Tage Zeit. Bis 1. April lagen die Pläne aus, am 15. April endet die Einspruchsfrist. Daran erinnert Ralf Eger, Vorsitzender der Bürgerinitiative "A14 – so nicht". Die Tatsache, dass die Trasse sich der Ortslage bis auf 175 Meter nähert, hat für erhebliche Proteste gesorgt.

Umden Bürgern zu helfen, dies in Worte zu fassen, hat die Initiative ein Musterpapier erarbeitet, das unter A14-sonicht@gmx.de abgefordert werden kann. Wie Eger sagt, haben sich bereits 190 Bürger in den Verteiler aufnehmen lassen. Sie bekommen per E-Mail aktuelle Informationen der Initiative.

Außerdem steht Joachim Stilke, der zusammen mit Jürgen Zachow die Info-Veranstaltung organisiert hatte, für Fragen zur Verfügung. Kontakt: joachim.stilke@web.de oder Telefon (039 202) 5 93 14.