Ihren traditionellen Sportlerball nutzen die Mitglieder des Sportvereines Concordia Rogätz nicht nur, um mit Freunden und Förderern gemeinsam zu feiern. An diesem Tag wurden auch die Sportler des Jahres und verdiente Mitglieder geehrt.

Rogätz. Die Stimmung in der festlich geschmückten Mehrzweckhalle war gut. Dafür sorgten am Sonnabend auch DJ Marco Zake mit der richtigen Musikwahl und Sabine Schmidt mit einem üppigen Büfett. Vereinsvorsitzender Holger Wöllm begrüßte die fast 200 Ballgäste. "Ich möchte mich bei der Gemeinde und bei allen Sponsoren für die Unterstützung im vergangenen Jahr bedanken. Ein großes Dankeschön auch an alle freiwilligen Helfer, die die Halle ausgestaltet haben", so Wöllm.

Tischtennis war besonders erfolgreich

Zu den Höhepunkten des Sportlerballs gehört alljährlich die Bekanntgabe der Sportler, der Mannschaft und der Nachwuchssportler des Jahres. In diesem Jahr schnitten dabei besonders die Tischtennisspieler gut ab.

Die Wahl von Timon Christ zum Sportler des Jahres war keine Überraschung, glänzte der jugendliche Tischtennisspieler doch mit zahlreichen Erfolgen. Erst seit zwei Jahren bei Concordia, spielt er bereits in der ersten Männermannschaft. "Timon Christ war mit seinen Erfolgen als zweifacher Landesmeister und beim Ranglistenturnier der erfolgreichste Tischtennisspieler seiner Altersklasse in Sachsen-Anhalt", hieß es in der Laudatio.

Die Abteilung Tischtennis stellt auch die Mannschaft des Jahres. Mit Ralf Zimper, Frank Voigt, Timon Christ, Detlef Röhl, Oliver Döbbelin und Dietmar Jahn, belegte die erste Tischtennis-Herrenmannschaft in der Bezirksliga den ersten Platz und wurde auch Pokalsieger des Landkreises Börde.

Eindrucksvolle Siege konnten auch die besten Nachwuchssportler einfahren: die D-Jugend-Fußballer der JSG Angern/Rogätz. Unter ihrem Trainergespann Marcel Kleine, Frank Zimmermann und Daniel Kolberg, dominierten die Kicker besonders in der Spielzeit 2009/2010, als sie 17 ihrer 18 Meisterschaftsspiele gewinnen konnten und im DFB-Pokal das Kreisfinale erreichten.

Herzlicher Applaus würdigte die Leistungen der Geehrten. Nach diesem Auftakt stürzten sich die Besucher in das Ballgetümmel, das bis in die frühen Morgenstunden andauerte.