Elbeu (kkl). Seit zwei Wochen werden am Mittellandkanal im Bereich Bootshaus die Ufer verdichtet. Maschinist Gerald Abraham betreut noch bis Dezember gemeinsam mit Matthias Bölling und Torsten Bojarzin diese Baustelle: "Wir sind gewissermaßen die Nachhut", so der Fachmann. "Gegenwärtig wird in diesem Bereich der Mittellandkanal auf eine Tiefe bis zu vier Metern ausgebaggert. Danach müssen die Uferbereiche im Kanalbett wieder befestigt und verdichtet werden. Das geschieht mit Ton, der vor Ort vorbereitet wird. Diese Aufgabe ist unsere Part."

Das geschieht mit einem Tonverleger, der am Bootshaus vor Anker gegangen ist. Wie Abraham erläutert, entspricht die Technik allerhöchsten Anforderungen. "Durch den Einsatz von globalen Positionierungssystemen, bei einer ständige Oberflächenkontrolle mittels Fächer-Echolot, können wir den Ton punktgenau und sicher verlegen."