Jersleben (kda). Auf dem Gelände des Schützenvereins Jersleben wird am Sonnabend, dem 4. Juni, der Schießwettkampf um den Pokal der Bürgermeisterin der Gemeinde Niedere Börde ausgerichtet. Startberechtigt sind Firmen und Vereine. Sie können eine oder mehrere Mannschaften (aus drei Personen bestehend) bilden. Geschossen wird mit dem Kleinkalibergewehr, zwanzig Schuss sitzend aufgelegt. Gewertet wird nur für das Mannschaftsergebnis. Eine Einzelwertung findet nicht statt. Waffen und Munition stellt der Ausrichter. Pro Mannschaft wird ein Startgeld in Höhe von zehn Euro erhoben. Das Mindestalter für die Teilnahme beträgt 16 Jahre, teilt Marc Naumann mit. Die Plätze 1 bis 3 werden mit Pokalen und Urkunden bedacht. Die Siegerehrung findet nach Abschluss des Wettkampfes statt.

Interessierte Mannschaften können noch bis zum 29. Mai über marcnaumann@gmx.de beziehungsweise über die Fax-Nummer (0561) 938546354 mit Angabe von Name und Vorname der drei Starter, dem Mannschaftsnamen und der Adresse für die Rückantwort (Mail oder Fax) Verbindung aufnehmen. Die jeweiligen Startzeiten werden durch den ausrichtenden Verein zugeteilt, Wünsche können allerdings geäußert werden. Für den Zeitraum vom 30. Mai bis 3. Juni kann ein Übungsschießen vereinbart werden.