Die Gemeinde Barleben hat zwei Esel für das Gehege am Jersleber See angeschafft. Sie bezogen dort vor reichlich einer Woche Quartier. Die beiden Huftiere sind etwa ein Jahr alt. Es handelt sich um ein weibliches und ein männliches Tier. Sie hören auf die Namen Lilly und Balou. Ihre bisherige Heimat befand sich nahe der holländischen Grenze. Augenblicklich befinden die sich Unpaarhufer noch in der Eingewöhnungphase und sind nur durch die Einfriedung des Geheges zu betrachten. Foto: Klaus Dalichow