Ob an Land oder auf dem Wasser – die Kanuten lieben den Wettbewerb. Deswegen ging es auch richtig zur Sache, als die Wassersportler beim 18. Opteam-Cup auf dem Parkett in der Halle der Freundschaft ums runde Leder kämpften. Sieben Mannschaften waren angetreten, nach 25 Duellen stand fest : Den Pokal erhalten die Kanuten von der DHfK Leipzig. Der TSG Calbe, im Vorjahr noch strahlender Sieger, belegte diesmal den letzten Platz. Die Gastgeber vom Wolmirstedter Kanuverein schafften es hinter der Mannschaft vom Kanuklub Börde als Drittplatzierte noch aufs Treppchen. Es folgten die Kanuten aus Friedersdorf, Potsburg und Magdeburg auf den Plätzen. Und während es bald mit den Wettkämpfen auf dem Wasser losgeht, stand bei der Verabschiedung schon fest, dass sich die Teilnehmer in einem Jahr wieder auf dem Hallenparkett treffen wollen. Foto : privat