Farsleben ( cl ). Dass Aschermittwoch und damit das närrische Treiben eigentlich schon eine Woche vorbei ist, störte am Montagnachmittag auf Webers Hof niemanden. Im großen Saal feierten die Rentner Fasching – und hatten sich dafür sogar noch kostümiert.

Für das Unterhaltungsprogramm der zahlreichen Damen und einigen Herren waren die Weberaner Andreas Osinsky, Manfred Ambach, Reiner Mewes und Rolf Knackmuß verantwortlich. Letzterer kam als TÜV-Inspektor verkleidet und machte bei dem " Oldtimer " Walter Sobitzkat eine Hauptuntersuchung. Für zahlreiche Lacher sorgte vor allem der Abgastest, bei dem hinter dem Rücken des Farslebers eine kleine Rauchwolke aufstieg.

Reiner Mewes ist durch die Faschingsfeiern in Mose schon erfahren in der Bütt und gab auf Webers Hof eine Kostprobe seiner Redekunst. Höhepunkt des Kulturprogrammes war aber die Aufführung der " Glocken von Rom ". Mit dem Lied, getextet von Ralph Siegel, war Sängerin Heike Schäfer 1985 beim Deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest im Deutschen Theater München angetreten. In Farsleben gab es am Montag eine Playbackversion, dargeboten von Marita Knackmuß, die von einem leichtbekleideten Männerballett unterstützt wurde. Die Senioren an den Kaffeetafeln hatten teilweise sogar Lachtränen in den Augen und spendeten den Darstellern großen Applaus.

Seit Jahren schon ist der Kulturverein Webers Hof für die Betreuung der Jugend und der Senioren der Ortschaft verantwortlich. Neben den wöchentlichen Kaffeenachmittagen gehören auch Feste und Vorträge zum Angebot, um das sich Jutta Pape, Marita Knackmuß, Anita Ambach und Doris Kaschlaw kümmern.