Wolmirstedt ( kl ). Das Bodelschwingh-Haus ist stets auf der Suche nach ehrenamtlichen Helfern. Ob auf Reisen oder im täglichen Leben – ohne die Hilfe engagierter Bürger wären viele Ausflüge und Erlebnisse für die Menschen mit Behinderungen nicht vorstellbar. " Ohne die Unterstützung unserer ehrenamtlichen Helfer wären zudem die Reisen nicht realisierbar und auch viele Tagesausflügekönnten nicht umgesetzt werden ", sagt Martina Bauer von der Freizeitbörse des Bodelschwingh-Hauses. Besondere Fähigkeiten um zu helfen sind nicht notwendig, um ehrenamtlich tätig zu werden : " Man sollte Freude haben, mit anderen Menschen etwas gemeinsam zu erleben. Außerdem sind Einfühlungsvermögen und Offenheit gute Voraussetzungen. " Um aber für den Umgang mit behinderten Menschen entsprechend vorbereitet zu sein, bietet das Bodelschwingh-Haus am kommenden Wochenende eine Schulung für Ehrenamtliche an. Dabei geht es um rechtliche Fragen genauso wie um rückenschonende Hebetechniken, um Ablauf und Organisation. Auch medizinische und pädagogische Grundkenntnisse sollen vermittelt werden. Los geht es heute am 5. März um 15 Uhr. Zwei Stunden dauert der erste Teil der Schulung. Fortsetzung findet die Schulung dann am Sonnabend, dem 6. März. Das geschieht in der Zeit von 10 bis 13 Uhr. Wer vorab bereits Kontakt aufnehmen möchte, kann sich an Martina Bauer, Telefon ( 01 51 ) 18 23 90 07, wenden, die alle Fragen beantwortet.