Die 13-jährige Denise Dessau hat seit Montag Winterferien. Doch statt von der Schule auszuspannen oder irgendwo in der weißen Pracht Urlaub zu machen, ist sie in dieser Woche im Wolmirstedter Tierheim anzutreffen : " Ich mag nicht nur Vierbeiner, mir macht die Arbeit mit den Tieren auch richtig viel Spaß. Deshalb musste mir keiner in der Angerstraße sagen, dass hier mit den Tieren nicht nur gekuschelt wird. "

Wolmirstedt. Kinderglück ( auch in den Winterferien ) hat viele Namen : " Ein dicker Kuss von Mama, eine Einladung aufs Land. Doch vor allen Dingen mit einem Tier im Haus zusammen groß werden. " Zumindest bei Denise Dessau, 13 Jahre, Schülerin der 7. Klasse, ist dies der Fall. Und die Magdeburgerin macht aus ihren Träumen kein Geheimnis : " Am liebsten hätte ich nicht nur einen Hund, aber das ist in unserer Wohnung in Magdeburg, wo ich zuhause bin, gar nicht möglich. Und deshalb freue ich mich, wenn Ferien sind und ich bei meinem Vater in Samswegen sein kann. "

Denn Papa Carsten hat ihr vor Monaten den Vorschlag unterbreitet, einfach mal in Wolmirstedt im Tierheim vorbeizuschauen. Denise hat sich nicht lange bitten lassen und war in der Angerstraße herzlich willkommen. Tierheim-Mitarbeiterin Evelin Horwitz ist von der besonnenen Art der Magdeburger Schülerin sehr angetan : " Trotzt ihrer erst 13 Jahre zeigt sie bereits viel Sachverstand, hat vor allem ein feines Gespür für die Tiere. "

Und ganz wichtig, das junge Mädchen lässt in ihrem tierischen Eifer nie nach, bleibt dran : Alle 14 Tage, und stets am Wochenende, so die Mitarbeiterin, ist Denise im Tierheim eine echte Hilfe.

Jetzt, während der Winterferien sind es sogar drei Tage am Stück : " Wenn ich hier bei den Tieren sein kann, dann fühle ich mich einfach nur pudelwohl ", verrät Denise und erzählt, dass sie sich nicht zu fein ist, auch die Drecksarbeit zu machen. " Damit sich die Hunde und Katzen auch wohlfühlen, müssen die Zwinger oder die Unterkünfte täglich gereinigt werden. Und wenn die Arbeit ansteht, dann packe ich auch zu. " Um 8 Uhr beginnt ihr Arbeitsalltag, um 16 Uhr ist Feierabend.

Nach der Schulzeit, so erzählt das junge Mädchen, das zu Hause vier Wellensittiche ihr Eigen nennt, würde sie gern einen Beruf ergreifen, der mit Tieren zu tun hat. " Auch wenn es ein wenig vermessen klingt, Tierärztin, das wäre mein Traumberuf. " Denise Dessau weiß aber auch, dass Tierliebe allein nicht ausreicht : " Ich denke aber, wenn man nur hartnäckig genug ein Ziel verfolgt, dann ist alles möglich. "

Und so hofft die 13-Jährige auch ganz fest, dass der Jack-Russel, den sie in diesen Tagen so liebevoll betreut, bald sein Herrchen wiederfindet oder ein neues Zuhause bekommt. Das Tier wurde am 5. Februar im Nelkenweg in Eichenbarleben aufgegriffen und ins Tierheim gebracht. Wie Mitarbeiterin Evelin Horwitz weiß, hatte das Tier noch sein Geschirr um, " aber es fehlten die Daten. Daher meine Bitte, wer diesen Hund vermisst oder seinen Besitzer kennt, der wird gebeten, sich unter Telefon ( 039 201 ) 2 23 14 im Tierheim zu melden. "