Die dritte Auflage der Aller-Elbe-Spritztour wird für den 2. Mai geplant. Mit dieser Aktion soll der Aller-Elbe-Radweg weiter belebt werden. Im vergangenen Jahr wurden weitere Abschnitte dieses Weges, zum Beispiel im Bereich Hundisburg sowie zwischen Belsdorf und Flechtingen, ausgebaut, so dass die Bedingungen für Radfahrer sich weiter verbessern.

Altenhausen. Wie im vergangenen Jahr werden wieder eine Allertour, eine Bodetour, eine Ohretour und eine Sarretour organisiert, die in Altenhausen zusammengeführt werden. Im Innenhof und Park des Ferienschlosses Altenhausen wird ein buntes Familienfest veranstaltet. Die Radfahrer werden sicher – wie 2009 – Wasser von der Aller, der Bode, der Ohre, der Sarre, der Spetze und aus so manchem anderen Gewässer mitbringen. In diesem Jahr soll das Wasser allerdings nicht in den gräflichen Teich im Altenhäuser Park gegossen werden, denn an dem Radlersonntag soll im Park ein Baum gepflanzt werden, und das Wasser wird zum Angießen eingesetzt.

Majestäten aus dem ganzen Kreis mit dabei

Majestäten aus allen Regionen des Landkreises Börde wie Bördekönigin, Zuckerfee, Heidekönigin und Kirschkönigin werden das symbolisch mitgebrachte Wasser ausgießen. Die Haldensleber Tempelritter, die mittelalterliche Gesangsgruppe Miserum und die Weferlinger Markgrafenfamilie werden das Fest historisch beleben. Die " Tanzbärchen " der Grundschule Flechtingen werden sich auch wieder mit einem Auftritt vorstellen.

Viele Stände und Spielangebote, Radfahrparcours, Reitgelegenheiten und vieles mehr werden für Unterhaltung sorgen. Natürlich wird auch an das leibliche Wohl der Radler gedacht. Wer sich noch mit Ständen beteiligen möchte, kann sich im Ferienschloss Altenhausen melden. Gesucht wird beispielsweise auch ein Fahrradhändler oder eine Fahrradwerkstatt, die sich einbringen möchten.

Auch in diesem Jahr wird es eine zentrale Pinwand geben, an der mit verschiedenfarbigen Pins jeweils die Ankunft der Radler aus allen Himmelsrichtungen markiert wird. Die Radler erhalten außerdem Stempel in ihre Pässe für den Aller-Elbe-Radweg. Wer noch keinen Pass hat, kann ihn an der Startpunkten oder am Ziel in Altenhausen erhalten. Geprüft wird gegenwärtig, ob preisgünstige Trikots mit dem Logo der Aller-Elbe-Spritztour geordert werden können, die dann an Interessenten verkauft werden.

In den nächsten Wochen wird der Flyer für die Spritztour erarbeitet und gedruckt, damit auch über die Region hinaus für den Radeltag geworben werden kann.

Fahrt mit historischem Zug wird vorbereitet

Die Abfahrtszeiten wurden nach den Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr festgesetzt. Die Allertour startet um 10 Uhr in Weferlingen, die Bodetour um 9. 30 Uhr in Oschersleben, die Sarretour um 9. 30 Uhr in Wanzleben und die Ohretour um 9. 30 Uhr in Wolmirstedt. Unterwegs können sich Radler nach Lust und Laune anschließen.

In Weferlingen werden sich voraussichtlich noch Radler aus Niedersachsen anschließen. Vorbereitet wird eine Fahrt mit historischem Zug aus Braunschweig in Richtung Weferlingen. Während Radfahrer sich hier der Aller-Elbe-Spritztour anschließen können, wird der Zug weiterfahren. Er wird auch direkt in Altenhausen halten und dann über Haldensleben, Flechtingen, Oebisfelde zurückfahren.